Biographie

Lebenslauf von Konrad Vetter

1922

geb. in Bern

1938

Austritt aus dem Gymnasium

1938/42

Lehre als Glasmaler

Besuch der Kunstgewerbeschule in Bern

Freies Weiterarbeiten

1949

Heirat mit Helene Michel

1950/52

Malschule Max v. Mühlenen

1953

Geburt von Tochter Beatrice

56/57/58

Eidg. Stipendium für freie Kunst

ab 1955

Versuch der Ausdehnung der Glas-

malerei ins Räumliche

1956

Geburt von Sohn Thomas

1960/70

Arbeitsgemeinschaft mit Franz Eggenschwiler,

Peter Meier und Robert Wälti

1962

Geburt von Sohn Benedikt

1964/68

Konsulent Kant. Kunstkommission Bern

1965/87

Eigenes Atelier für Glasmalerei in Bern

1980

Versuch den Themenkreis „Jakobs Traum“

zu schliessen.

Begonnen 1965, entstanden aus einem Traum 1965

1982

Nach kurzer schwerer Krankheit stirbt Thomas

1993/99

Konsulent Eidg. Stipendium für angewandte Kunst

2009

Darmkrebs, Herzinfarkt

16.03.2011

Leni stirbt in den frühen Morgenstunden an den Folgen eines Hirnschlags

2011

Ehrung der Gemeinde Muri-Gümligen mit dem „Muripreis“

bis 2013

Tagtägliches Arbeiten, Entwickeln und Entwerfen

neuer Werke in seinem Atelier in Gümligen

(Anm. vom Webmaster)

10.10.2014

Koni stirbt nach 1 1/2 jährigem Aufenthalt im 

Alterspflegeheim Nussbaumallee in Gümligen

Wichtige Ausstellungen

1957

Kunsthalle Bern 

„Die Zeichnung im Schaffen junger Maler und Bildhauer“

1964

Galerie Schindler mit Franz Eggenschwiler und Peter Meier

Rüfenacht und Heuberger: „Au milieu des artistes“ mit Kurt Blum

1966

„Roter Eindruck“ bei Knöll, Einzelausstellung

1970

Ausstellung der Arbeitsgemeinschaft Franz Eggenschwiler, 

Peter Meier, Konrad Vetter, Robert Wälti bei Hans van der Grinten, Kranenburg

Ausstellung der Arbeitsgemeinschaft Franz Eggenschwiler, 

Peter Meier, Konrad Vetter, Robert Wälti in der Kunsthalle Köln

Ausstellung der Arbeitsgemeinschaft Franz Eggenschwiler, 

Peter Meier, Konrad Vetter, Robert Wälti im Kunsthaus Luzern

Faltungen bei Toni Gerber, Bern

1971

Ausstellung der Arbeitsgemeinschaft Franz Eggenschwiler, Peter Meier, Konrad Vetter, 

Robert Wälti im Kunstmuseum Basel

Kunstmuseum Bern, weisser Saal 

„Konkrete Kunst im Kt. Bern“

1975

Artistes Bernois à Sion

Schweizer Plastikausstellung in Biel 

(Zeichnungen und Plastiken)

1975/90

Einzel- und Gruppenausstellungen bei: 

Ingrid Studer, Burgdorf

Ruth Mentha, Muri

Baeriswil, Fribourg

Trudelhaus, Baden

1977

ETH Zürich

Kunsthalle Bern (Textil, Glas)

1979

Bellerive-Museum, Zürich (Drachenausstellung)

1984

Kunstmuseum Bern „Jakobs Traum“ Einzelausstellung

1989

Einzelausstellung „Zeichnungen aus 40 Jahren“

im Museum von Nymwegen „Commanderie van Sint-Jan“

Einzelausstellung „Zeichnungen aus 40 Jahren“

im westfällischen Landesmuseum für Kunst und Kultur in Münster

1990

Einzelausstellung „Zeichnungen aus 40 Jahren“ 

Grafiksammlung ETH Zürich

1992

Einzelausstellung im Musée du vitrail, Romont

Glas und Zeichnungen

1996

Teilnahme an der schweiz. Ausstellung zeitgenössischer

Kunst in Einsiedeln (Glasmalerei)

1997

Einzelausstelllung im Bärtschihus, Gümligen

Werke von 1994 – 96

Plastikausstellung Villa Mettlen, Muri „Berner Künstler“

Schweiz Konstruktiv „Regel und Abweichung“  

Zürich und Neuenburg

1998

„Le vitrail contemporain“, Musée du vitrail Romont

2004

Ausstellung mit Peter Meier in Steffisburg

2005

Ausstellung mit Peter Stein in Wittigkofen, Bern

2006

Retrospektive „Arbeitsgemeinschaft Franz Eggenschwiler,

Peter Meier, Konrad Vetter, Robert Wälti“ in Eriswil

seit 2000

Arbeit am Gestalten von Büchern über Ezra Pound

Dschellaledin Rumi (2 Bde), Altes Testament „Der Prediger“,

Omar Khayyam, Lauretanische Litanei (nicht ausgestellt)